Isa Willinger

Isa Willinger studierte Dokumentarfilmregie an der HFF München und machte 2013 ihren Abschluss mit dem preisgekrönten Dokumentarfilm “Fort von allen Sonnen/Away From All Suns” (HFF/BR/ARTE). Vor der HFF studierte sie Slawistik und Nordamerikastudien in Berlin, Prag und Moskau, sowie Film und Soziologie mit einem Fulbright-Stipendium in New York City bis zu ihrem Magisterabschluss 2006. Ihr Debut-Kinofilm Hi, AI wurde mit dem Max-Ophüls-Preis ausgezeichnet und für den deutschen Filmpreis als bester Dokumentarfilm nominiert. Neben ihrer Arbeit als Filmemacherin, ist Isa Willinger seit 2014 Lehrbeauftragte für Stoffentwicklung an der HFF München und seit 2010 arbeitet sie als Filmpädagogin beim internationalen Dokumentarfilmfestival München. Außerdem schreibt sie über Film. Ihre Interviews sind im Filmmagazin “Revolver” erschienen und ihr Buch über das Werk der russisch-ukrainischen Regisseurin Kira Muratova kam 2014 bei UVK raus.

Wann? Freitag, 22.11.2019, 18:30 Uhr

Wo? Festung Mark, Oberes Gewölbe

Titel: KI-NEMA  „HI AI“ mit anschließendem Filmgespräch

»Bei einer K.I. musst du deine Sätze knapp und pointiert halten«, gibt der Roboterentwickler Matt seinem Kunden Chuck mit auf den Weg, als dieser seine neue Roboter-Partnerin Harmony in der Fabrik abholt und die beiden zu einem Road Trip durch die USA aufbrechen. Filmvorführung des für den Deutschen Filmpreis 2019 nominierten Dokumentarfilms Hi, AI mit anschließendem Filmgespräch.